Thursday, November 27, 2008

INTERVIEW

Click on the Link to read a Interview (in German) that I gave this Summer for the ICOM Yearbook 2009.
http://www.robolus.com/Freire-Interview.pdf

4 comments:

Patrick Deza said...

mittlerweile bin ich 19, aber vielen dank für das lob!

find super dass du wieder updatest :-)
Kennst du mich denn noch?

Mikel Eppe said...

Ich habe das Interview durchgelesen. Genial!
Das war als ob ich in die vierte Dimension gefallen wäre. "und was wäre wenn..."
Ich habe mich total in deiner jugend wiedererkannt (vor allem mit dem Kunstlehrer!). Und dann ist passiert wass passieren musste, ich habe es nicht gewagt...man hat mir geraten was Ernstes im leben zu machen. Und so arbeite ich jetzt in einem Genetik Labor, was sehr interessant ist, aber total an fantesie und kreativität fehlt!
In meiner freizeit male ich noch gerne aber habe leider nicht die Zeit mich ganz zu investieren (habe auserdem 3 Kinder).
Dieses ganze Blabla um zu sagen das es sehr lustig war deine Geschichte zu lesen, wie es hätte sein können...Danke
PS:ich behaupte niemals so gut zu malen wie andere professionelle, aber wie Du gesagt hast, es ligt mehr am arbeiten als im Naturtalent
Gruss aus belgien (daher die Deutschfehler :))
Mike

Roberto Freire / Robolus said...

@ Patrick: Ich hab ein Sch... Namengedächnis. Sorry Man! Wo hatten wir uns den kennengelernt?

@ Mikel: Vielen Dank Mikel. Dein Deutsch ist super. Dafür das du aber nur "nebenbei" zeichnest, machst du das aber klasse - ich war auf den Blog! Viele Grüße!

Patrick Deza said...

ich hatte dir mal eine email geschrieben und dich gefragt worauf du achtest wärend du zeichnest. ich hatte damals deinen conceptart sketch thread entdeckt.